Künstlerischer Lebenslauf

Katharina Schlenker (Jahrgang 1986) erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Sie wurde von Lehrern wie Katrin Randecker, Michael Seewann und Prof. Friedemann Rieger gefördert. Nach einigen  Jahren Jungstudium an der Musikhochschule Stuttgart begann sie im Anschluss an ihr Abitur 2005 ein Klavierstudium bei Prof. Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck, welches sie seit 2011 bei Prof. Grigory Gruzman und Prof. Karl-Peter Kammerlander an der Musikhochschule Weimar fortsetzt. Meister –  und Kammermusikkurse u.a. bei Bernd Glemser, Thomas Hecht, Tomislav Baynov, Sebastian Hamann, den Trios op. 8 und Jean Paul sowie dem Auryn Quartett ergänzen ihre musikalische Ausbildung.

Seit 1994 erhielt Katharina Schlenker in Klavier solo 1. Preise beim Reutlinger Musikpreis, Tonkünstlerverband Baden-Württemberg und Matthaes Klavierwettbewerb. Sie ist fünfache 1. Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in den Wertungen Klavierduo, Klavierbegleitung, Klavier und ein Streichinstrument, Klaviertrio und Klavierquartett. Mit ihrem Klaviertrio „Kasarel“ gewann sie  2002 außerdem einen 1. Preis im internationalen Charles-Hennen-Wettbewerb in Herleen und wurde in der SWR-Reihe „musikdebut“ vorgestellt. Im Rahmen des 21. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbs 2014 in Pörtschach (AT) gewann sie den Sonderpreis für herausragende Liedbegleitung (gestiftet von Prof. Stephan Matthias Lademann)

Als Solistin und Kammermusikpartnerin ist sie regelmäßig bei Festivals in Deutschland und Frankreich zu Gast, u.a. bei den Musikfestwochen Donau-Oberschwaben, der Wolfegger Wintermusik, dem Ehinger Musiksommer und dem Festival der Akademie Provencale. Im Sommer 2012 war sie Stipendiatin der „Woche der Begegnungen“ im Rahmen der SWR Festspiele Schwetzungen und mit dem Klaviertrio „Mignon“ zum Chamber Music Festival der Yale University in die USA eingeladen. Mit Klavierkonzerten von Mozart, Beethoven, Mendelssohn und Grieg war sie als Solistin mit  Orchestern aus ihrer Heimatregion zu hören, so beispielsweise mit dem Martinskollegium Pfullingen, dem Akademischen Orchester der Universität Stuttgart und 2006 mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Im Rahmen eines deutsch-chinesischen Kulturaustausches trat sie mehrfach in Shanghai und Umgebung auf.

Katharina Schlenker ist Stipendiatin der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa, der Bruno-Frey-Stiftung der Landesakademie Ochsenhausen und der Neuen Liszt Stiftung Weimar.